MTM-COHUB WORKSHOP - Das GESAMT-ZIEL: Unterstützung der Entscheidungsfindung im Unternehmen mittels eines entscheidungsorientierten Sammelns, Aufbereiten und Darstellen von geschäftsrelevanten Informationen =^= Digitaler Wandel für Betriebe, die sich professionalisieren wollen - © MT MARKETEER - Michael Tönsing, 2019-11

WORKSHOP MTM-COHUB: ortsungebundene Zusammenarbeit und Digitalisierung

Aktuelle Veranstaltungen

Zielgruppen

Beschäftigte aus Unternehmen mit 1 bis 50 Beschäftigten.

Eignet sich ebenfalls für die Durchführung als Workshop im Unternehmen.

Nutzen für das Unternehmen

  • Die Beteiligten haben nach vier (4) Stunden eine komplette Vorstellung vom Digitalen Wandel – “Arbeiten von örtlich verteilten Punkten”
  • Die Beteiligten erhalten eine Unterstützung, wie beginnt das Unternehmen den Digitalen Wandel
  • Die Beteiligten bekommen mit dem MTM-COHUB ein kostenfreies ITK-Werkzeug (bei den benutzen Daten DSGVO beachten)
  • Die Beteiligten können im Unternehmen mit den “bestehenden, erprobten Abläufen” beginnen
  • Erfahrungen für die möglicherweise notwendigen Prozessverbesserungen können Schritt für Schritt gesammelt werden

“DIGITALISIERUNG 2020”: WIE SCHLÄGT SICH DER MTM-COHUB IM ALLTAG?

MT MARKETEER COLLABORATION HUB auf einen Blick
MTM-COHUB auf einen Blick – Das GESAMT-ZIEL: Unterstützung der Entscheidungsfindung im Unternehmen mittels eines entscheidungsorientierten Sammelns, Aufbereiten und Darstellen von geschäftsrelevanten Informationen =^= Business Intelligence – © MT MARKETEER – Michael Tönsing, 2019-05

Bitte klicken Sie hier: Informationen zum MTM-COHUB auf 1-Blick.

Nutzen für die Beratung

  • Ergebnisoffene Zusammenarbeit – Es werden bestehende Arbeitsabläufe abgebildet.
  • Berechtigungsgesteuerte Datennutzung – Die Beschäftigten bekommen Zugriff auf Informationen, die sie brauchen und nutzen.
  • Informationstransparenz als Holschuld – Versachlichung von “Kleinen Dienstwegen”
  • Die Reise mit dem MTM-COHUB ermöglicht eine vereinfachte Form des Lastenhefts für die im Unternehmen benötigte ITK Landschaft
  • Einfache und kostengünstige Migration zur DSGVO-Konformität

WORKSHOP Teilnehmer

Rolle im Unternehmen

Wir haben gelernt, dass in jedem Unternehmen die Kompetenzen, das Wissen und Engagements unterschiedlich sind. Daher wollen wir alle Beschäftigten im Unternehmen ermutigen, sich mit der Digitalisierung zu beschäftigen.

  • Leitungskreis Unternehmer, Inhaber, Geschäftsführer, Führungskräfte
  • Lenkungskreis, Poliere, Projektleiter, Teamleiter, Gesellen
  • Arbeitskreis, Fachkräfte, Monteure, Techniker, Werker
  • Autodidakt im Bereich ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik)
  • Fachkraft ITK

Kenntnisse im Umgang mit digitalen Vorgängen

Aus unserer Erfahrung heraus unterscheiden wir in vier (4) Praxisgruppen. Aufgrund der Selbsteinordnung ist eine zielführende Bearbeitung innerhalb des Workshops möglich. Innerhalb der jeweiligen Praxisgruppen werden die Beschäftigten bei dem jeweiligen Kenntnisstand abgeholt. Entsprechend zu dem Eingangsniveau der Praxisgruppe werden eine Erläuterung und Beschreibung der weiterführenden Vorgänge und Anforderungen gegeben. Damit kommen innerhalb des Workshops Teilnehmer mit relativ gleichem Kenntnisstand zusammen.

Diese Selbsteinordnung wird im Vorfeld (mit dem Angebot / der Einladung) abgefragt. Je nach Umfang der jeweiligen Praxisgruppen, werden dafür passende Vorbereitungszeiten geplant und dem Workshop als Vorbereitungsübungen vorangestellt.

  1. Der Einzel-Nutzer
    Arbeiten mit eigener lokaler Dateiablage auf einem lokalen, nicht vernetzten Desktop-PC, Laptop oder / und Tablet (Einzelnutzer)
  2. Datenübergabe mit Sticks
    Arbeiten im Büro und an örtlich verteilten Punkte innerhalb des Unternehmens / Betriebs. Mit Laptop, Tablet oder Smartphone. Datennutzung mittels Festplatte, DVD, elektronischer Speichermedien (Stick, Karte)
  3. Interner Rechner als Server
    Arbeiten mit eigener lokaler Dateiablage und einer gemeinsam genutzten Dateiablage innerhalb eines Büronetzwerkes (2 und mehr Geräte) oder einer Branchensoftware (2 und mehr Nutzer)
  4. Digitaler Mobilwerker
    Arbeiten ortsungebunden von überall mit Zugriff auf Informationen, die als Daten zentral an einer Stelle (Cloud, NAS) gespeichert sind
MTM-COHUB WORKSHOP - Das GESAMT-ZIEL: Unterstützung der Entscheidungsfindung im Unternehmen mittels eines entscheidungsorientierten Sammelns, Aufbereiten und Darstellen von geschäftsrelevanten Informationen =^= Digitaler Wandel für Betriebe, die sich professionalisieren wollen - © MT MARKETEER - Michael Tönsing, 2019-11
MTM-COHUB WORKSHOP – Das GESAMT-ZIEL: Unterstützung der Entscheidungsfindung im Unternehmen mittels eines entscheidungsorientierten Sammelns, Aufbereiten und Darstellen von geschäftsrelevanten Informationen =^= Digitaler Wandel für Betriebe, die sich professionalisieren wollen – © MT MARKETEER – Michael Tönsing, 2019-11

Workshop Ablauf (4 Zeitstunden)

Thema Beteiligung Minuten
Vorbereitungsübungen
Praxisgruppen, getrennt nach
Selbsteinordnung
Praxisgruppen30
Übergang
Begrüßung & Kennen lernen aller Beteiligten
Vorstellung der Möglichkeiten des
MTM-COLLABORATION-HUB
Alle20
MTM-COLLABORATION-HUB
– Funktion
– Einbindung mit vorhandener Software
– Das Thema: Insellösungen
– Es gibt keine Standardlösung
– DSGVO
Vortrag mit
begleitenden
Fragen
20
PAUSE 10
Abbildung eines “normalen Arbeitsablaufs
im Unternehmen, zB.:
– Auftragsbearbeitung
— Einzelstück / Fertigprodukt
– Wartungsarbeiten
— Vorsorge / Regel
– Mobilwerker
— im Außendienst / beim Kunden
– Vertriebsarbeit
— Kundenbesuch / Produktinfos
– Projektbearbeitung
– …
Interaktives
Erarbeiten
mit Allen
20
WORKSHOP “Einrichtung”
– Verzeichnis Grobstruktur erstellen oder
vorhandene Struktur anpassen
– Berechtigungen für den Zugriff
– Entwicklung einer Ablaufstruktur
Eigenarbeit in
gemischten
Gruppen
mit Betreuung
vom Dozenten
30
Berichte aus den jeweiligen Gruppen zu den
durchgeführten Tätigkeiten in Form eines
Erfahrungsaustauschs mit Diskussion
Kurzvortrag
aus jeder
Gruppe
20
PAUSE 10
WORKSHOP “Arbeiten von örtlich
verteilten Punkten”

– “So tun als ob”
– Nutzung von Smartphones, Tablets, Laptops
– Arbeiten von örtlich verteilten Punkten
Eigenarbeit in
gemischten
Gruppen
mit Betreuung
vom Dozenten
35
Berichte aus den jeweiligen Gruppen zu den
durchgeführten Tätigkeiten in Form eines
Erfahrungsaustauschs mit Diskussion
Kurzvortrag
aus jeder
Gruppe
30
Abschluss und FeedbackAlle15
Erfahrungsaustausch der Beteiligten
untereinander. Möglicherweise
branchenübergreifender Infoaustausch
Alleoffen

“DIGITALISIERUNG 2020”: WIE SCHLÄGT SICH DER MTM-COHUB IM ALLTAG?

Wissen, Kompetenz, Beratung, Büro-Dienstleistungen, Best Practice, Networking, Personalführung

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Die weitere Nutzung dieser Website von Ihnen wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung